Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen:

 

Die TSV Ingolstadt Nord Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung geladen. Auch der stellv. Sportamtsleiter Christoph Jaumann fand sich unter den Gästen. Der Vorstandsvorsitzender Christian De Lapuente führte die Mitglieder durch den Geschäftsbericht für das vergangene Jahr.

 

Natürlich waren die letzten zwei Jahre durch Corona und deren Auswirkungen auf den Verein ein großes Thema. Die Zeit im großen Lockdown wurde unter anderem dafür genutzt, zu renovieren und auch in der Gaststätte hat sich einiges getan. Seit dem 1. April ist die Gaststätte eine vereinseigene GmbH. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden übernommen und der Verein führt die Gaststätte somit selbst, um einen ständigen Pächterwechsel vorzubauen.

 

Neben dem Kassenbericht 2021 wurde auch der Haushalt für 2022 von den Mitgliedern bestätigt.

 

Bei den Neuwahlen stellte sich die Geschäftsführerin Raphaela Heinz nicht mehr zur Wahl. Nach 10-jähriger Tätigkeit wurde sie von der Versammlung gebührend mit großem Dank verabschiedet. Als ihr Nachfolger wurde Christian Albert gewählt. Auch die Position des zweiten Schatzmeisters wurde wieder besetzt. André Pallmann stellte sich hierfür zur Wahl und bekam das Vertrauen von der Jahreshauptversammlung.

 

Christian De Lapuente bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Vertrauen. Er hofft, dass ohne große weiteren Corona-Beschränkungen der Sportbetrieb aber auch die Geselligkeit in den Vereinsräumlichkeiten weiter gehen kann.

 

TSV-Nord auf Facebook