Deutschland Artistique Cup Turnier 2015.1 beim TSV Ingolstadt-Nord 27. – 29. März 2015

Bereits zum fünften Mal gastiert die Deutschland-Artistique-Cup-Serie der Deutschen Billard Union und des Artistique-Billard Deutschland e.V. beim TSV Ingolstadt-Nord in der Bezirkssportanlage Nord-Ost.

 

Neben dem Lokalmatador, Vizeweltmeister von 2011 und 2-fachem Deutschen Meister, Bernd Singer, nutzen Eric Daelman (B), amt. Europameister, Weltmeister 2009, 3 x Belgischer Meister Thomas Ahrens (D), amt. Dt. Meister, 2 x Vize-WM, 3 x EM, 17 x Dt. Meister Walter Bax (B), Europameister 1997, Vize-WM 2006, 8 x Belgischer Meister Baris Cin (TR), 1 x Dt. Meister, Europa-GrandPrix Sieger 2014 Andreas Horvath (A), 2 x Europa-GrandPrix-Sieger, 6 x Österr.Staatsmeister und noch 5 weitere Sportler das Turnier als Vorbereitung zur Europameisterschaft 2015, die ab 01.05.2015 in Brandenburg stattfindet.

Insgesamt 24 Teilnehmer aus 6 Nationen haben sich für das Turnier in der Billard-Lounge des TSV-Nord angemeldet.

 

Interessant wird sicherlich sein, wie sich der Belgier Johan Grimon schlagen wird, der trotz seines Handicaps als Rollstuhlfahrer gut mit den Top-Leuten mithalten kann.

Gespielt wird das Turnier auf 80 Figuren aus dem 100 Figuren umfassenden Kunststoßprogramm. Alle 24 Teilnehmer werden bis zum Ende mit dabei sein. Die Platzierungen ergeben sich dann aus einer Rangliste mit den erreichten Punkten, die es für die Lösung der Figuren gibt.

 

Startschuss ist am Freitag, 27.03.2015 um 13:30 Uhr. Die Finalrunde ist für Sonntag, 29.03.2015 gegen 14:00 Uhr geplant. Der Eintritt für Zuschauer ist kostenfrei.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.